Rätsel 1 – Auflösung

Nun ist es soweit…ich lüfte das erste Rätsel Geheimnis….

Wie ist es euch ergangen?

Falls du  noch nicht geraten hast:  hier der Link zum Rätsel Rätsel 1 – Welche Pflanzen erkennst du?

20180518_153910.jpg

Ja so blau, blau, blau blüht der ……

genau…der Enzian , Gentiane  – es gibt 300 bis 400 verschiedene Arten! Sie gehören zur Familie der Enziangewächse – Gentianaceae und wachsen im gemäßigtem Klima. Alle Exemplare sind geschützt!


20180518_143857.jpgWir kennen ihn alle aus unserer Kindheit – Taraxacum officinale – ein Sippenmitglied der Korbblütler Asteraceae . Aber er hat noch viele andere Namen….Pusteblume, Kuhblume, Laternenblume, Bettseicher und natürlich Löwenzahn.

Interessant ist, dass der ca 250 eigenständige Blüten hat und daher um ein vielfaches mehr an Nektar zu bieten. Und für Kinde…(und Erwachsene;)) einiges an Spielpotential – Wasserleitungen, Kringelspiele, Flöten/ Pfeifen Bau oder auch als Strohhalm verwendbar. Wie schön ist es die Schirmchen fliegen zu lassen 🙂


 

20180518_144734.jpg

Ja, diese Pflanze darf ich nicht vergessen….eine meiner Lieblinge in der Kindheit.

Das Vergißmeinnicht Myosotis genannt, zählt zur Familie der Raublattgewächse Boraginaceae. (Bitte vergiss das nicht!) Sie hat einst in einer Sage Gott gebeten, sie nicht zu vergessen. Dieser Name ist ihr geblieben.


20180518_144656.jpg

20180518_144936.jpg

Tatarataaa….Beinwell – in weiß und lila, blau. Ich erkenne den Symphytum erste seit kurzer Zeit – seither wächst er überall 😉 Diese Pflanze gehört zur selben Familie, wie das Vergissmeinnicht….na….weißt du den Familiennamen noch ??

Eine tolle Pflanze – ihr Blätter schmecken richtig fleischig, schleimig, lecker. Super Heilmittel – da folgt bestimmt noch ein Beitrag.


20180518_144209.jpg

20180518_144203.jpg

Tja, diese Pflanze habe ich nicht gekannt. Beim Stöbern in den Büchern bin ich auf Baldrian (kenne den auch zu wenig, hm ) gestoßen, aber die Blätter sind beim Originalen spitzer. Doch der kleine Baldrian, auch Sumpfbaldrian hat solche. Ganz sicher war ich mir noch nicht. Tage später erblickte ich aber am Bodensee einiges vom Valeriana officinalis und der Führer des Vogelschutzgebietes bestätigte mir mein Wissen. Darum fast eindeutig – Valeriana doica. Der Kleine und der Große sind Geißblattgewächse – Caprifoliaceae. Die kenne ich jetzt BEIDE 🙂


 

20180518_154648.jpg

Breite deinen Mantel aus….weit über unser Land…

Alchemilla – der Frauenmantel! Hast du schon mal ein Blatt gefühlt? Also ich würde mich sofort damit einhüllen, hmmm. Hat große Heilkräfte! Koste den Tee. La Familia….Rosengewächse Rosaceae


 

20180518_145001.jpg

Diese Pflanze konnte ich nicht benennen. Hat jemand eine Ahnung? oder Vermutung?

Hier gerne unter Kommentare Antworten reinschreiben!


20180518_155335.jpg

AUUUhuhhhuuu….diese Pflanze blüht nicht nur zum Vollmond. Aber…

Sie nennt sich WolfsmichEuphorbia und ist ein Vertreter der Wolfsmilchgewächse Euphorbiaceae. Alle….halt dich fest wie viele verschiedene es gibt…. 2160 Arten dieser Familie sind GIFTIG. Die Milch ist stark ätzend, vor allem für Schleimhaut und AUGEN. Besser Finger weg!

Der Weihnachtsstern gehört auch du den Euphorbiaceae


 

20180518_174652.jpg

Ist auf dem Bild sichtbar wie viel Blätter sie hat? – Das und die Anzahl der Beeren erklärt den Namen…. Vierblättrige Einbeere, Paris quadrifolia. Warum Paris? Ein Jüngling namens Paris musste den Streit um den „Erisapfel“ entscheiden. Bei dem Urteil war er von 4 Gottheiten umgeben (griech. Mytologie). Ihre Familie ist die Germergewächse Melanthiaceae. SIE IST GIFITG. ALLE PFLANZENTEILE. Ich finde, sie schaut verführerisch aus, macht mich aber skeptisch. Ich würde sie als giftig einstufen, auch wenn ich es nicht wüßte. Kennst du dieses komische Gefühl, dass dich vorsichtig sein lässt?


20180518_174146.jpg

Süßer die Glocken die KLINGEN, als zu der MAIIEN Zeit….

Ja das Convallaria majalis sieht friedlich aus. Aber ist es das?

Das Maiglöckchen wird als STARK GIFTIG eingestuft! Kontakt kann Augen und Haut reizen – eingenommen macht es massive Herzkreislauf Beschwerden!Besonders Kinder sind gefährdet.

Ruf bei Verdacht auf eine Vergiftung bei der Vergiftungszentrale 01/4064343-0 an.

Und wie ist das mit dem Bärlauch und dem Maiglöckchen? Den Bärlauch kann man doch essen, oder? Hm, das Maiglöchen gehört zu den  Spargelgewächse Asparagaceae. Also scheinbar sind in dieser Familie nicht alle genießbar…


Hat das Raten Spaß gemacht? Hast du selber Entdeckungen gemacht? Oder sind dir wie mir plötzlich viele von den Rätselpflanzen überall ins Auge gehüpft?

Es würde mich freuen, wenn ihr mich über Kommentare teilhaben lässt….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s