Angelika, bist du´s?

Ich brauche Hilfe….ich begegne einer Pflanze, die mich sehr fasziniert…ich würde sie gerne näher kennen lernen….aber die Familie zu der sie gehört, ist sehr gefährlich.

Ist dir schon aufgefallen, dass es Pflanzenfamilien gibt, da sind alle essbar….die Lippenblütler zum Beispiel…oder Familien, da sind fast alle giftig, zum Beispiel die Euphorbiaceae (Wolfsmichgewächse).

Und dann gibt es noch eine ganz besondere Familie….die Doldengewächse – Apiacea.

In dieser Familie findet man viele Gewürz- und Nahrungspflanzen, sowie ganz starke Heilpflanzen….doch auch stark giftige Vertreter…und alle schauen sich verdammt ähnlich! Hm.

Viele trauen sich gar nicht an diese Familie ran…was verständlich ist und auch vernünftig, da es wirklich schlimme Folgen haben kann, wenn man sich nicht ganz sicher in der Bestimmung ist. Also Vorsicht!

Der gefleckte Schierling, der Wasserschierling, der Riesenbärenklau sind sehr giftig!

Auch die Hundspetersilie…sie schaut der Kräuter – Petersilie sehr ähnlich und darf nicht gegessen werden!

Noch einmal – sehr vorsichtig sein!….ich habe großen Respekt vor dieser Familie und bin daher auch eher zurückhaltend.

Doch für mich ist es wichtig, mich doch an diese Gruppe heran zuwagen…besonders weil ich eben diese Pflanzenfreude spüre, wenn ich an die Angelika denke…die Engelwurz.

Sie zählt zu den großen Heilpflanzen und galt lange als ALLHEIMITTEL.

Anglica achrangelica – die Echte oder Arznei Engelwurz wächst selten wild, jedoch ihre Schwester, die Wald Engelwurz – Angelica sylvestris finden wir auf feuchten Wiesen, Auenwäldern, humosen Böden. Sie duftet aromatisch nach Sellerie und Ananas, der Stängel ist rund und hohl, leicht gerillt. Die Blätter sind eiförmig/ oval, der Rand ist gezähnt. Die Blüten sind weiß bis rötlich.

Und schaut…das könnte doch die Wald Angelika sein?

20180730_193826

 

Das Erscheinungsbild einer Pflanze gibt uns eine Idee davon, wie die Heilwirkung ist…so kannst du immer die Pflanze aus einiger Entfernung und auch von ganz Nahe anschauen und dich fragen, wie sie auf dich wirkt…

Was strahlt diese Pflanze für dich aus? Wie wirkt sie auf dich?

20180730_195025

20180730_195337

Auf mich wirkt sie mächtig, kraftvoll, stabil, aufrecht, licht, strahlend, stark….

Früher wurde die Engelwurz als Mittel gegen die Pest und auch um sich davor zu schützen verwendet. Heute können wir immer noch unser Immunsystem mit ihr stärken und bei allen Infektionskrankheiten wird sie uns helfen wieder zu Kräften zu kommen. Ebenso hilft die Angelika bei anderen Schwächezuständen, wenn wir starke Nerven brauchen oder mehr Mut. Sie enthält viele Bitterstoffe, die das ganze Verdauungssystem und den Stoffwechsel unterstützen. Auch bei Erkrankungen der Atemwege löst die Engelwurz den Schleim und kann sogar bei chronischen Leiden eine Besserung bewirken.

Meist wird die Wurzel der Angelika verwendet – einfach kauen, Tee oder Tinkturen/ Schnäpse oder Wein werden damit zubereitet. Salben hergestellt. Auch in der Küche kann sie verwendet werden. UND zum Räuchern! Sollte in jede Schutzräucherung, bringt viel Licht und stärkt das Vertrauen.

Im Mittelalter bezeichnet man die Angelika als Lebenselixier.

Sie bringt Licht und Freude!

Kennst du die Angelika? Bist du schon einer Engelwurz begegnet?

Wenn nicht halte Ausschau nach ihr….ich finde ihre Ausstrahlung wirklich besonders und sehr gut spürbar….meine Aufmerksamkeit fesselt sie jedenfalls 🙂

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Bilder eine Angelika zeigen, würde mich aber sehr freuen, wenn mir das jemand bestätigen kann….

Angelika, bist du´s?

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s