Augenbraue der Venus, Augenbraue der Venus, Augenbraue der Venus

Am 15.8. ist/ war Maria Himmelfahrt. Ein großer Frauentag. Die Frauen und die Kräuter werden geehrt. Dieser Brauch geht weit in die alte Zeit zurück.

So möchte ich zu diesem Anlass eine Frauenpflanze vorstellen. Eine meiner Lieblinge, die nicht nur für Frauen Gutes tut…. „Heil aller Welt“ wird sie genannt, neben Frauendank, Wundkraut oder Soldatenkraut.

Die Namen verraten schon, welch große Heilkraft in der Achillea millefolium steckt.

Ganz besonders an ihr ist, dass sie immer ausgleicht und eigentlich konträre Wirkungen hervorruft….sie stillt Blutungen und fördert sie….sie heilt Wunden, kann aber auch Ausschläge hervorrufen….bei Überdosierung kann sie Nierenblutugen verursachen, zugleich kann sie Nierenblutungen heilen….zu starke Monatsblutungen senkt sie, zu schwache steigert sie….

Ihr großes Geschenk ist die Stark AUSGLEICHENDE Wirkung.

Sie bringt uns in die Mitte. So wie ihr Stängel fest und stabil ist und sich nicht brechen lässt (vorher lässt sie lieber die Erde los), hilft sie uns ins Lot zu kommen. Und das auf eine ganz SANFTE, LIEBEVOLLE Weise. Durch ihre Geborgenheit und Wärme, die ihr Duft und Geschmack bringen, lösen sich Verspannungen und Verkrampfungen. Ihr gesamtes Erscheinungsbild zeugt von dieser Leichtigkeit und Luftigkeit verbunden mit der Stärke. Die wechselständigen Blätter sind kräftig grün und voller Vitalität. Sie gleichen einer Feder. Doch sind die Spitzen spitz und ein „über das Gesicht streichen“ ist eher kratzig als flauschig.

Sie blüht von Juni bis Oktober weiß bis zart rosa (als Frauenheilmittel haben die rosa farbigen noch mehr Kraft); eine Blüte hat 4 bis 6 Blütenblättern, in einer Scheindolde – doch sie ist KEIN Doldengewächs – sondern gehört zu den Korbblütengewächsen.

Man kann alle Pflanzenteile essen. Tee, Tinkturen, Liköre, Wein, Gele, Gemüse, Gewürz,…sie lässt sich vielseitig einsetzen….

Lust zu probieren? Du könntest sie als armomatisches Gewürz in Speisen z.B.: Kräutertipp geben oder einen Tee brauen, wenn dein Magen verstimmt oder deine Blase entzündet ist.  Oder vielleicht ein wohltuendes Bad?

Hier nochmal die Heilwirkung zusammen gefasst….

  • Frauenheilmittel: bei zu starken oder schwachen Blutungen, im Wechesl, bei Schmerzen während der Regel,….sie wirkt immer ausgleichend und entspannend, jegliche Unterleibsbeschwerden.

Jede Frau sollte zwischen durch eine Tasse Tee davon trinken…“es bliebe ihr viel Unheil erspart“, sagten schon alte Kräuterexperten wie Kneipp oder Treben.

  • stärkt die Nerven, beruhigt, stärkt das Herz
  • bei Magen Darm Problemen
  • Niere und Blase – sie stärkt und wärmt die Organe
  • Wunden
  • gut für die Haut
  • Blut: Blut bildend, stillend, reinigend, fördernd
  • gut für das  Venöse System….Krampfadern, Hämoriden,…
  • bei Kopfschmerzen – auch gegen Migräne
  • entzündungshemmend

Die Einnahme der Pflanze kann lichtempfindlich machen und manche Menschen reagieren empfindlich auf sie – eine Allergie oder Wiesendermatitis kann die Folge sein – allergisch veranlagte Menschen sollten vorsichtig beginnen.

Weißt du eigentlich schon von wem ich spreche? Du kennst sie bestimmt…so wie das Gänseblümchen zählt sie zu den bekanntesten Pflanze unserer Kindheit.

Neugierig?

Ihre Stängel werden in China sogar seit 4000 Jahren beim I GING (Orakel) verwendet.

20180819_094612.jpg

Die Schafgarbe

„Garwe“ heißt Gesundmacher. Die Schafe fressen sie gerne. Sie und andere Tiere wurden damit gefüttert, damit sie gesund bleiben und werden.

Auch der lateinische Name – Achillea millefoilum – der verwundete Achilles – hat seine Ferse mit Schafgarbe versorgt.

Es gibt so viel über diese Pflanze zu erzählen!….und ich kann euch nur empfehlen, sie tiefer kennen zu lernen…besonders die Frauen unter euch.

Ich weiß und spüre, generell im Kontakt mit Pflanzen, doch besonders mit den Frauenheilpflanzen, verwurzelt sich die Frau in mir mit der Erde und all die guten Frauen- und Naturkräfte werden wach…

….so hoffe ich, dass viele von euch zur Schafgarbe greifen und du mit einem Lächeln an das Frausein denkst….und vielleicht bei einer Tasse Schafgarbentee folgende Fragen in dir klingen lässt….

Hast du das Frauenfest zelebriert? Hast du deine Weiblichkeit geehrt? Gönnst du dir immer wieder Zeit mit anderen Frauen und gehst in deine weibliche Kraft? Bist du gerne eine Frau? Was brauchen wir Frauen? Was brauchen unser Töchter? Wie können wir Mutter sein gesund leben? Wann hast du deine Großmutter das letzte Mal besucht…ihr zugehört? (eine Großmutter muss nicht eine Verwandte sein)

Behandeln wir Frauen uns gegenseitig wertschätzend?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s