Hast du heute schon eine Rolle gemacht?

Heute schon eine Rolle gemacht?

Wann hast du das letzte Mal einen Purtzelbaum geschlagen?

Oder einen Kopfstand probiert? Einen Handstand gemacht oder ein Rad versucht?

Indem du eine Rolle machst, verändert sich deine Körperposition komplett. Dein Energiefeld wird einmal durchgewirbelt. Du berührst den Boden. Du steigst aus deiner alltäglichen Haltung aus.

Körper, Seele und Geist hängen zusammen, das ist bekannt.

Tritt der Körper aus seiner üblichen Position aus, verändert sich vielleicht auch die Perspektive in deinen Gedanken und deinen Emotionen.

So kannst du die Rolle als spirituelle Praxis sehen.

Nebenbei bleibst du beweglich und wirst geschmeidiger.

Und, Purzelbäume zu machen, ist etwas, das eigentlich nur Kinder machen. Also nährst du mit einer Rolle, einem Handstand,…auch dein Kindsein.

Ich habe diese Bewegungen für mich entdeckt und bin erst am Beginn meiner Forschungsreise. Mich würde interessieren zu schauen, wie geht es Menschen, die ihr Leben lang täglich eine Rolle gemacht haben, im Vergleich zu Menschen, die das nicht tun? Was meinst du?

Wie geht es dir, wenn ich dich bitte eine Rolle zu machen?

Ich war da anfangs sehr gehemmt. Doch seit ich die Hemmung überwunden habe und mich nun an solche Bewegungen ran traue, habe ich sehr viel Freude damit. Besondern mit Kindern macht das herum Turnen großen Spaß.

Viel Freude beim Probieren!

Hast du heute schon eine Rolle gemacht?

Ich empfehle, täglich eine Rolle vorwärts, eine Rolle rückwärts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s